Smart Data Integration

SAP HANA Smart Data Integration (SDI) ist eine Integrationstechnologie der SAP, welche bzgl. HANA andere Integrationstechnologien wie Data Services oder Replication Server ablösen soll.

Neben Konnektoren für eine Vielzahl an typischen Datenquellen verfügt SDI mit Flowgraphs über eine flussbasierte ETL-Technologie, welche sich mittels Replication Tasks steuern lässt. SDI unterstützt Batch- und Realtime-Verarbeitung sowie virtuellen Datenzugriff unter Nutzung von JDBC und eigenen Adaptern. Virtueller Zugriff (Federation) wird auch mit Hilfe von Smart Data Access (SDA) unter Nutzung von ODBC unterstützt.

Für SDI muss in HANA ein Data Provisioning Server aktiviert werden. Dieser kommuniziert mit einem separat installierten Data Provisioning Agent, der den Zugriff auf die Datenquellen steuert. SDI ermöglicht auch den virtuellen Zugriff auf Tabellen in anderen Systemen. Der virtuelle Zugriff via SDA läuft auf HANA über den Index-Server.

Im Kontext flowgraphs unterstützt SDI Datenqualitätsfunktionen, welche unter dem Begriff Smart Data Quality (SDQ) zusammengefasst werden.

Flowgraphs und Replication Tasks sind über die Eclipes-Umgebung (deprecated), die XSC-basierte Web-based Development Workbench und über die XSA-basierte WebIDE for HANA verfügbar.

SDI ist die Enabler-Technologie für BW/4HANA HANA Quellsysteme. Alles, was bisher über DB Connect/UD Connect gelaufen ist, wird unter BW/4HANA nur noch über SDI laufen.

Good start (wenn auch schon etwas älter…):

How To… Set up HANA DataSource (SDI) to load Data into SAP BW powered by HANA