Forrester Wave – Streaming Analytics

Für Q3 2019 gab es eine neue Forrester Wave zum Thema „Streaming Analytics“. Etwas verwundert war ich, als ich feststellte, dass SAP dort keinen Platz mehr findet. In den letzten beiden, mir bekannten Forrester Waves dazu (Q1 2016 und Q3 2017) was SAP sogar als Leader verzeichnet.

Oracle’s Stream Analytics hat ein ähnliches Schicksal ereilt. Beide Angebote gibt es jedoch noch.

SAPs Angebot heißt sogar genau so: SAP Streaming Analytics:

SAP Streaming Analytics

Natürlich verändern sich Produkte und das Angebot am Markt permanent. In zwei Jahren kann viel passieren:

SAP Streaming Analytics2

Auch die Definition, was unter Streaming Analytics verstanden wird verändert sich und damit auch die Kriterien, nach denen eine Auswahl getroffen wird.

Software that can filter, aggregate, enrich, and analyze a high throughput of data from multiple, disparate live data sources and in any data format to identify simple and complex patterns to provide applications with context to detect opportune situations, automate immediate actions, and dynamically adapt.

– The Forrester Wave™: Big Data Streaming Analytics, Q1 2016

bzw.

Software that provides analytical operators to orchestrate data flow, calculate analytics, and detect patterns on event data from multiple, disparate live data sources to allow developers to build applications that sense, think, and act in real time.

– The Forrester Wave™: Streaming Analytics, Q3 2017

Leider gab es in 2019 keine Definition und auch keine Info, warum SAP hier nicht mehr dabei ist (oder Oracle).

Klar ist, SAP Streaming Analytics (Service -> SAP Cloud Platform) und SAP Smart Data Streaming (On-Premises -> HANA) sind nach wie vor verfügbar.

Das Streaming Analytics bspw. im IoT-Umfeld nach wie vor und auch zukünftig eine wichtige Rolle spielt, dürfte keine Frage sein. Möglicherweise geht es jedoch auch in anderen Werkzeugen und Ansätzen auf.