BW/4HANA SPS01

Nach dem Start des neuen BW/4HANA im September spendiert die SAP in KW13 2017 auch das erste Support Package für ABAP. Leicht enttäuschend dafür, dass in den Präsentationen immer mal erwähnt wird, dass durch die Loslösung von SAP NetWeaver schnellere Updates möglich sind. Denn bis dahin sind gut 6 Monate seit GA vergangen.

Da man sich ja nun bzgl. BW 7.5 auf keine großen Neuerungen mehr freuen kann, ist es besonders interessant zu beobachten, wohin BW/4HANA sich nun entwickelt.

Schauen wir zuerst auf die interessanten neuen Funktionen:

  • Big-Data-Quellsystem – Über Smart Data Access und den Adapter SPARK SQL sowie des Spark Controllers wird ein Zugriff auf Big Data zur Verfügung gestellt. Open ODS-Views und CompositeProvider ermöglichen die Integration ins BW.

  • API für Hierachien – Hier hat die SAP wohl auf BW/4HANA angepasste Funktionsbausteine ausgeliefert. Oberflächlich scheint damit die eine oder andere Funktion dazu gekommen zu sein:

    bw4hier01
    Vergleich Hierarchie API’s BW7.5 und BW/4HANA
  • Bearbeitung von Stammdaten – Was hat man sich nicht so gedacht, womit die SAP ab Release 7.4 hinwollte, als sie die Stammdatenpflege vom SAP GUI in ein Web Dynpro verlegt hatte. Lt. Doku wollte man damit besser die Business User unterstützen. Nun hat SAP die Bearbeitung in die BW Modellierungswerkzeuge integriert. Da man unter BW Modellierungswerkzeuge Eclipse versteht, ist damit wohl gemeint, dass hier einfach alles an einem Ort, aber doch noch in Web Dynpro ist.
  • SAP Dynamic Tiering pro Partition – für DSO’s (advanced) können die Daten jetzt pro Partition in Extension Nodes verschoben werden.
    • Query anlegen – Prioritäten definieren: Hier können bei Queries mit 2 Strukturen jeweils festgelegte Eigenschaften priorisiert werden. Diese Funktion ist extra für Power User gedacht.

Auch zwei Änderungen/Erweiterungen, welche auf interessante Eigenschaften von BW/4HANA hindeuten:

  • CDS-Views für Data-Warehouse-Monitoring: Hier werden Core Data Services-Views als Nachfolger für den Technischen Content eingesetzt. Das vereinfacht natürlich auch das Monitoring, da keine Stamm- oder Bewegungsdaten ins BW geladen werden müssen.
  • SAP HANA-Views für Queries mit Hierarchiefilter: Eine Erweiterung, um in der HANA DB Calculation Views zu erzeugen. Offensichtlich ist es gut, hier auch die Einschränkungen zu kennen.

So, als kurzes Fazit ist aus der Release-Information noch nicht viel Großes herauszulesen. Man scheint sich dem Thema Big Data zu nähern und liefert an sonsten nur kleinere Anpassungen. Vielleicht sickern aber bis zum Erscheinungstermin auch noch ein paar größere Themen durch.

Mit den oben dargestellten Themen hat man es auf jeden Fall geschafft, die Roadmap für Q4/2016 zu erfüllen. Auch wenn erst Ende Q1/2017 geliefert wird.

Zu den angekündigten HANA native DataStore object (NDSO) konnte man leider nicht viel in der BW/4HANA-Hilfe finden. Im HANA 2-Kontext werden sie als Integrationsebene zwischen HANA DW und BW beschrieben, welche typische BW-Funktionalitäten wie Delta und Request-Handling ermöglicht. Das NDSO soll mit den nächsten Release von SAP HANA Data Warehousing Foundation und ab HANA 2 verfügbar gemacht werden. Es ist somit also erstmal ein HANA-Thema, auch wenn es auf der BW/4HANA Roadmap steht. Die HANA Academy auf YouTube hat einige einführende Videos dazu geteilt.

Für Q2/2017 sind folgende Neuerungen geplant:

  • HANA Analysis Process kann BW-gesteuert auf Spark/Hadoop ausgeführt werden.
  • Erweiterte HANA EIM-Integration: Delta und Realtime-Streaming Unterstützung für native HANA-Tabellen
  • HANA-View Generierung für Open ODS-View
  • Parallel-Loads für Stammdaten
  • Weiterer Push-Down von OLAP-Funktionen wie Ausnahmeaggregationen einschließlich Währungs- und Mengeneinheitenumrechnung

Damit kommen aus meiner Sicht die spannenden Themen erst unter dem Stichpunkt „Future Innovation“. Na dann freuen wir uns einfach mal auf zukünftig noch konkretere Information bzgl. BW/4HANA.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s