John Snow

John Snow (1813 – 1858) war ein britischer Arzt.

Er leistete Pionierarbeit, indem er während einer Choleraepedemie in London 1854 die Anzahl der Todesfälle auf einer Stadtkarte abbildete. Die Visualisierung zeigte den Krankheitsherd durch eine Wasserpumpe. Mit dieser Entdeckung konnte die Epedemie schnell eingedämmt werden.

Seine Darstellung gilt als eine der ersten geospatialen Visualisierungen überhaupt.

Im Internet gibt es vielfältige Diskussionen und Analysen welche den Ansatz von Snow mit heutigen Methoden nachvollziehen, jedoch auch Kritiker und ähnliche Ansätze von anderen vorstellen. Auch von Alberto Cairo gibt es beispielsweise einen interessanten Artikel dazu.

John Snow gilt heute als einer der Begründer der Epidemologie. Und das, obwohl sein Ansatz lange umstritten war und erst nach seinem Tod die entsprechende Anerkennung bekam.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s