SAP BI Statement of Direction für On-Premise

Heute wurde ein aktuelles Statement of Direction (SOD) für BusinessObjects BI veröffentlicht.

Nachdem vor Kurzem auf zum Start der SAPPHIRENOW bereits kund getan wurde, dass alle BI-Lösungen, On-Premise und Cloud unter BusinessObjects laufen. Und mit der starken Präsentation der Cloud BI-Lösung von SAP überlegt man sich natürlich schon, wo geht das alles hin.

Nun, was kann man aus dem SOD mitnehmen, welches immerhin auf 20 Seiten präsentiert wird?

Mit dem SOD möchte SAP eine Roadmap für die nächsten 2 Jahre aufzeigen. Zunächst tut die SAP dies, in dem Sie klar darstellt, dass sowohl in die Cloud wie auch in On-Premise BI weiter investiert wird. Die Strategie ist „Innovate the core and lead the cloud“.Durch die Digitale Transformation werden Themen wie Predictive, Self-Service und Realtime immer wichtiger.

Innovate the core
Timo Elliott, 2016

SAP sieht Analytics und BI als die Schlüsseltechnologie, um aus der dem digitalen Business Werte zu schöpfen. SAP wirbt hier mit dem Stichwort „Reimagine Analytics

Nach der Vorstellung der allgemeinen Richtung liegt der Schwerpunkt des SOD auf den folgenden Tools:

Schade, dass Crystal Reports hier nicht auftaucht. Ist es doch immer noch Teil der Simplification-Roadmap von SAP.

SAP sieht zwei Trends am Markt. Den Trend in Richtung Self-Service BI. SAP sieht hier Lumira und Analysis for Office positioniert. Bei Lumira wurde massiv investiert in neue Funktionen und durch die Verschmelzung mit Design Studio Ende 2016 wird hier die Strategie weiter entwickelt. Bei Analysis for Office wurde ein gemeinsames Add-In mit BPC entwickelt, um den Nutzen beider Welten zu erhöhen.Zukünftig soll dieses noch um Live Office-Funktionen erweitert werden.

Der zweite Trend ist, in die IT-gesteuerte Unternehmens-BI skalierbarer und vertrauenswürdiger zu machen. Erreicht werden soll das durch die Vereinfachung des SAP BI-Portfolios, ein einfacheres Plattformmangement und die Modernisierung der BI-Werkzeuge. Die SAP sieht hier Design Studio, Web Intelligence und Crystal Reports (also doch Crystal Reports, im Dokument jedoch ohne BusinessObjects vorangestellt???):

Mit Design Studio 1.5 und 1.6 sollten hauptsächlich die Lücken zu BEx Web Application Designer und SAP BusinessObjects Dashboards geschlossen werden. Aber auch viele neue Features wie die Scorecard-Komponente oder Smart Objects. Die BI Plattform 4.2 liefert die vertrauenswürdige Basis für BI im ganzen Unternehmen.

Auch Web Intelligence liefert viele Erweiterungen mit BIP 4.2 und für alle Tools wird weiter investiert und an den oben genannten Zielen gearbeitet.

Auch die BusinessObjects Mobile-Lösung ist klar weiter gesetzt und hat ihren Cloud-Gegenspieler nun mit Roambi gefunden. Zukünftig wird Lumira hier u. a. noch stärker unterstützt werden.

SAP BusinessObjects Predictive Analytics soll seine Position weiter ausbauen. Ebenso wird in die prädiktiven Fähigkeiten von HANA investiert. Predictive Anaytics soll für jeden Anwender nutzbar werden. Das wird von SAP als ein „data scientists in a box“ beschrieben.

Des weiteren sieht SAP die HANA Plattform als Digital Enterprise Platform, welche zwar auf der „Cloud First“-Philosophie beruht, jedoch bereit ist, die Brücke zwischen Cloud und On-Premise zu schlagen. BusinessObjects BI-Werkzeuge sind Schlüsselelemente dieser Plattform.

Bzgl. S/4 HANA werden die Core Data Services das zentrale Element sein, um im gesamten Kontext von S/4 HANA alle Möglichkeiten für operative, taktische und strategische Analytics , unterstützt auch durch ein embedded BW zu liefern. Das Ziel ist dabei alle Standard-ABAP-Berichte abzulösen.

Und zu guter Letzt, nach einem erneuten Werbeblock für die Cloud BI-Welt fordert die SAP die Community auf, mitzumachen und sich einzubringen.

Alles in allem, nicht viel unerwartetes. Wenig, was nicht schon die letzten Wochen bekannt geworden ist. Jedoch sicherlich eine gute Zusammenfassung, um klar zu stellen, wohin der Weg geht.

Seien wir gespannt wie es weiter geht…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s