SAP BI – Skill Set

Seit HANA, BO, Cloud und immer neue Tools auf die SAP BI-Berater einprasseln, gibt es auch immer wieder Diskussionen über das „Skill Set“, welches man benötigt.

Als ich in der Beratung mit SAP BI angefangen habe, gab es auch eine gewisse Trennung. Es gab Berater eher für das Backend und eher für das Frontend. Zusätzlich gab es noch ein paar Leute, welche sich mit BPS/Integrierte Planung (IP) beschäftigt haben. Als BusinessObjects dazu kam oder das Thema HANA gab es erstmal weitere spezialisierte Teams.

Mittlerweile ist das Skill Set eines SAP BI-Beraters ziemlich umfangreich. Selbst wenn man Big Data und HANA DW noch gar nicht in der Tiefe betrachtet.

Ich habe im folgenden versucht, die wichtigsten greifbaren Skills zusammen zu bringen:

SAP BI Skillset

Dabei ist schon einiges zusammen gekommen. Die Sicht ist die einer relativ aktuellen, SAP BW on HANA-basierten BI-Landschaft. Aus der Inhouse-Erfahrung heraus muss ich sagen, dass man sich oft leider nicht in die Tiefe mit den Werkzeugen beschäftigen kann. Manchmal kommt ein Tool schneller als man schauen kann, wenn es hier nicht eine klare Strategie gibt. Und schon hat man den ganzen Tool-Zoo im Einsatz.

Sicherlich fehlen an der einen oder anderen Stelle noch Tools, während auf der anderen Seite Themen vielleicht eher unter- oder übergewichtet sind in der Darstellung. Trotzdem einfach mal ein Ansatz, den SAP BI-Alltag und die Anforderungen an interne Mitarbeiter einmal greifbar zu machen.

Ad hoc würden mir schon Themen einfallen, welche man evtl. noch unter bringen könnte wie Prozessketten, Widgets, Information Design Tool, Status- und Tracking, etc. Irgendwo kann man das aber auch trotzdem noch reininterpretieren.

Wo passen hier noch Themen wie Self Service BI 0der Agile BI rein? Ist das quer durch das Skill Set? Ist das ein Teil der BI-Architektur bzw. des BI-Projektmanagements?

Nachdem ich diese Woche beim DSAG AK-Treffen war, mache ich mir auch Gedanken, wohin alternative Möglichkeiten gehen, mit SAP BI oder zumindest Data Warehousing zu machen. Der rechte Streifen bildet dies evtl. etwas ab. Jedoch, was dort vorgestellt wurde, war jetzt doch wieder etwas weiter von meinem SAP BW-zentrierten Alltag weg.

Ist das also selbst unter Berücksichtigung von HANA und Mixed Szenarios sowie Fiori bereits das „klassische“ Skill Set? Und mit einem HANA DW kommt ein „neues“, „modernes“ oder vielleicht auch „erweitertes“ Skill Set hinzu?

Von Big Data will ich erst gar nicht anfangen. Oder findet sich das letztendlich mit Predictive Analytics und HANA (Vora) nicht auch schon wieder?

Nach wie vor wird es spannend bleiben im Skill Set. BI Clients wachsen zusammen (Lumira & Design Studio), Big Data treibt die technologische Entwicklung, Cloud eröffnet neue Welten und integriert neue Ansätze mit Hichert, Digital Boardroom & Co. Information Design oder Self Service BI sind Themen, welche von außen reinschwappen und ebenfalls Veränderungen antriggern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s