SAP Digital Boardroom & Cloud for Analytics

Heute durfte ich mir in Walldorf bei der SAP den Digital Boardroom live anschauen und mir die Lösung Cloud for Analytics (C4A) bzw. Cloud for Planning genauer zeigen lassen.

Tatsächlich ist es so, dass der Digital Boardroom komplett auf Cloud for Planning basiert, welches vor Kurzem um weitere BI-Fähigkeiten erweitert, als Cloud for Analytics neu gelaunched wurde.

Einige Info’s die ich mitgenommen habe zu Cloud for Analytics:

  • C4A läuft in der SAP Public Cloud -> HANA Cloud Platform (HCP)
  • Läuft aktuell nur auf Chrome. Andere Browser gehen schon, werden nur bis jetzt nicht offiziell unterstützt.
  • Aktuell ist nur eine App für iOS geplant. Weitere Apps bleiben abzuwarten.
  • Bzgl. Konnektoren für On-Premise – Systemen sind SAP BW (min. 7.4) oder S/4 HANA notwendig. Prinzipiell ein aktuelles HANA-System. Bzgl. Planungsdaten gibt es eine BI-direktionale Integration mit SAP BO BPC. Es gehen aber auch Flat Files, welche in die HCP geladen werden.
  • Es wird als für viele Rollen nutzbare Lösung gesehen:
    • C-Level (Digital Boardroom, KPI’s, Scorecards)
    • Finanzplaner & Analyst (Planung, Budgetierung, Forecasting)
    • Analysten und Planer (Data Discovery, Vertriebs & Marketing Planung, Umsatzanalysen)
    • Data Scientists (Big Data, Predictive Modeling, Prescriptive & Preemptive Analytics)
    • Konsumenten (Dashboards, Budgeteingaben, Forecasts, Risikoberichte)

Bzgl. Planung (Cloud for Analytics for Planning 😉 ) wurde folgendes hervorgehoben:

  • Interessant bei dezentralen Planungsbeteiligten
  • Einfache Lösung, falls kein SAP bei Tochtergesellschaften vorhanden
  • Schnelle Lösung bei lokalen Planungsanforderungen
  • Es unterstützt deutlich stärker das Thema Collaboration als BPC heute

Speziell zum Digital Boardroom (DB) ist folgendes zu sagen:

  • Der Digital Boardroom ist ein auf Cloud vor Planning/Analytics basierender Content, der als Showcase entwickelt wurde und immer noch weiterentwickelt wird.
  • Seit Kurzem wird der Digital Boardroom tatsächlich vom SAP Vorstand genutzt
  • Der DB ermöglicht den Information Design-Ansatz nach Hichert zu nutzen
  • Der DB ist im Prinzip eine Self-Service-Anwendung, welche bei entsprechender Bereitstellung der Daten durch den Fachbereich (Controlling) erstellt und gepflegt werden kann.
  • Zukünftig soll die Lösung auf Fachbereiche heruntergebrochen werden können. Aktuell ist der DB sehr stark an Finanzkennzahlen orientiert.
  • Der DB setzt sich aus drei Bildschirmen zusammen, kann aber für Präsentationen oder Laptop auch genauso über einen Bildschirm laufen:
    •  Übersichtsbildschirm (Overview Screen)
    • Main & Exploration Screen
    • Context Screen
  • Die Visualisierungen werden dabei aus Stories, vergleichbar wie bei SAP Lumira zusammengestellt und können interaktiv über Touchscreen geändert werden.
  • Der DB umfasst einen Werttreiberbaum, welcher bei Simulationen die Auswirkungen auf verschiedenen Kennzahlen innerhalb der Werttreiberbaums anzeigt.

Es gibt vom 05.11.2015 ein nettes Video zum Digital Boardroom.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s